BAUZEICHENBÜRO

Karner Ernst - 0660/402 48 85 od.01/971 63 81
ekarner@gmx.at

ENTWURFSDARSTELLUNGEN

Aus Datenschutzgründen werden keine Angaben über die Auftraggeber gemacht.

Beispiel 1.0 - Vorentwurf für ein Haus in der Türkei:
Die Vorgaben waren ein Raumprogramm für 2 Ebenen auf einer Ebene von 12m x 16m.
Klicken Sie auf die Bilder um sie zu vergrößern:

Grundrisse:
Erdgeschoß Obergeschoß Dachgeschoß

Beispiel 1.2 - Variante zum Vorentwurf für das Haus in der Türkei:

Grundrisse:
Erdgeschoß Obergeschoß

Beispiel 1.3 - Variante zum Vorentwurf für das Haus in der Türkei:

Grundrisse:
Erdgeschoß Obergeschoß Dachgeschoß

Beispiel 2.0 - Entwurf für einen Dachgeschoßausbau über 2 neue Ebenen + Dachterrasse:

20 weitere Schaubilder
Grundrisse: DG-1; DG-2; DG-3;
Schemaschnitt zur Ermittlung der zulässigen Gebäudehöhe


Beispiel 3.0 - Darstellung einer Freizeiteinrichtung im Wald:
Bei diesem kleinen Auftrag ging es um die Erstellung von Unterlagen für eine Verhandlung der Auftraggeberin mit den Behörden.Klicken Sie die Bilder an um sie zu vergrößern.


Beispiel 4.0 - Villa in Bosnien-Herzegowina:
Ansichten:
Schnitt; Grundrisse

Beispiel 5.0 - Kaffeehausumbau mit Neugestaltung des Hinterhofes:

Eigentlich ein interessantes Projekt mit Problemstellungen wie es sie immer wieder gibt.Im Erdgeschoßbereich des Hofes befinden sich Aufenthaltsräume mit gewerblicher Nutzung. Die derzeitige Nutzung des Kaffeehauses ist unrentabel und für die Bewohner der oberen Stockwerke des Hauses eher störend.Die Aussicht in den Hof und die Aufenthaltsqualität sollte verbessert werden.Der Müllplatz im Hof würde durch einen geschlossenen Raum mit Entlüftung über Dach ersetzt werden.Der Hof sollte so weit wie möglich entkernt werden.Küche und Lager des Kaffeehauses würden nach innen versetzt werden.Der Gastraum wäre dann auf ein wirtschaftlichers Maß reduziert und zum öffentlichen Raum - zur Straße hin orientiert.Somit bliebe der Hof privater und nachts ungestörter.Obwohl er optional auch für das Kaffeehaus mit genutzt werden könnte.Zumindest wäre für die Gäste durch eine Verglasung ein Grünblick möglich.Es handelt sich hier um ein Mehreigentümerhaus. Zur Zeit der Planung war eine Lösung der Interessenskonflikte nicht möglich, bzw.fehlt hier vielleicht das Engagement eine Lösung für Alle zu finden.
Umbauvorschlag:Grundriß
Photos-Bestand


Beispiel 6.0 - Terrassenhäuser in der Nähe von Wien:
Auf einer schmalen langen Parzelle mit dem hinteren Ende an die Kellergasse grenzend und dem vorderen an die Hauptstraße des Weinbauortes anliegend, soll dieses baulich ausgenutzt werden. Der Bebauungsvorschlag besteht aus 3 Terrassenhäuser mit jeweils 2 Wohneinheiten.Haus A und B haben 3 Terrassenebenen und Haus C 2 -->Dachdraufsicht.Über der mittigen Durchfahrt befinden sich im Obergeschoß und Dachgeschoß jeweils nach links oder rechts zuschaltbare Zimmer -->Dachgeschoß. Das Obergeschoß wäre die Hauptwohneben mit Zugang zur ersten Terrassenebene -->Obergeschoß.Die Aufenthaltsräume im Ergeschoß wären für eine gewerbliche Nutzung praktisch -->Erdgeschoß; Keller.Die Gebäude sind mit den Terrassen nach Süden abgestuft -->Längsschnitte mit zulässigen Gebäudeumrissen.Die Außenmaterialien sind einfach wärmegedämmte Putzfassade, Blechfalzdach,Betonplatten als Terrassenbelag und Metallstabgeländer.-->Ansichten; Schnitte durch Haus A und B; Schnitte durch Haus C


zurück nach oben
zurück zur Startseite